AIDAcara Kurzreise Ostsee 2013

Im April 2013 haben wir eine Kurzreise mit der AIDAcara gemacht.

aidacaraaidacara.deck

 

 

 

Die Reise begann in Kiel. Weitere Stationen waren Göteborg und Kopenhagen. Die Tour war klasse und hat Spaß gemacht. Zwar war es recht kalt, aber oft kam die Sonne raus. Geregnet hat es nur am Abend oder in der Nacht.
Wir hatten die Aussenkabine 6231 ( mit beschränkter Sicht ) und die Innenkabine 5280.
Bilder der Kabine 5280 ( die ersten 4 Fotos ) und 6231.

aidacara 5280 aidacara 6231


Die AIDACara ist ein relativ kleines Schiff das 1996 seine erste Tour gemacht hat.
590 Kabine, 3 Restaurants und 5 Bars gibt es auf dem Schiff. Das Personal war sehr freundlich und hilfsbereit. Alles hat prima geklappt und war gut organisiert. Das einzig negativ war das Platzproblem in den Buffetrestaurants. Dadurch das die alkoholischen Getränke während des Essens kostenlos waren, sind die Passagiere nach dem Essen sitzen geblieben um das Angebot auszunutzen.  Das Essen war sehr gut und abwechslungsreich.

Am Abreisetag konnten wir ab 12 h an Bord gehen. Verlassen mußten wir das Schiff am Ankunftstag bis 11 h.

meine Bilder der AIDAcara finden Sie hier.

Der erste Stopp war in Göteborg. Wir haben keine Tour gebucht sondern sind mit dem ( kostenpflichtigen ) Shuttlebus in die Stadt gefahren. Dort haben wir eine Stadtrundfahrt mit “Open Top Tours” gemacht. Der Preis betrug 18 € / 150 Kronen. Nach der Tour sind wir zu Fuß zum alten Stadtteil Haga gelaufen.  Auf dem Rückweg sind wir noch in die Fischhalle gegangen.

Nachdem ich jetzt ein zweites Mal in Göteborg war ein kleiner Tipp von mir:

Göteborg Rundgang zu Fuß mit Bootsfahrt.
Der Ein- und Ausstieg der MSC-Shuttlebusse ist an der Oper.
Die Tour beginnt an der Östra Hamngatan. Wenn Ihr die Strasse hochlaufen kommt Ihr an eine Kanal. Dort starten die Touren der Paddan Boote.
Nach der Tour die Östra Hamngatan weiter hochlaufen bis zur Prachtstrasse Kungsportsavenyen. Nach einiger Zeit kommt Ihr, auf der linken Seite,
am Hard Rock Cafe vorbei. Dort dann rechts in die Vasagatan abbiegen. Die Straße immer gerade aus gehen, bis Ihr den Stadtteil Haga erreicht.
In der Haga Nygata kommt rechts das Cafe Husaren. Dort gibts leckere riesige Zimtschnecken. Weiter gehts auf der Haga Nygata mit seinen kleinen Lokalen und Geschäften.
Kurz hinter der Querstrasse Kaponjärgatan gibts auf der linken Seite ein kleines Süßwarengeschäft. Dort gibt es auch Eis. Empfehlen kann ich dort das Lakritzeis ( wenn man so etwas mag )
Am Ende der Haga Nygata rechts abbiegen in die Landsvägsgatan. Immer gerade aus gehen bis zum Kanal und diesen dann überqueren und rechts abbiegen in die
Rosenlundsgatan. Dort kommt ihr dann zur Fischhalle. Nach dem Besuch dann die Strasse weitergehen ( immer am Kanal entlang ) bis Ihr wieder an der Kungsportsavenyen ankommt. Das ist natürlich nur eine persönliche Empfehlung von mir …. die Interessen sind ja sehr unterschiedlich.

goeteborg1

goeteborg.haga


Die Fotos aus Göteborg finden Sie hier.

 

Die 2. Station war Kopenhagen. An Bord haben wir die
Kopenhagen Stadtrundgang + Kanaltour gebucht. Direkt neben der AIDAcara begann die Tour mit der Kanalfahrt. War sehr interessant und uns wurden etliche Infos über Kopenhagen genannt. Danach folgte der Stadtrundgang der eigentlich wieder am Schiff endet. Wir haben dann aber am Schloss Amalienborg die Tour beendet, weil wir noch ins Hard Rock Cafe Kopenhagen wollten. Von dort sind wir dann mit dem Zug Richtung “kleine Meerjungfrau” gefahren. Kopenhagen ist eine tolle Stadt, ich werde auf jeden Fall noch einmal dorthin reisen.

kopenhagenkopenhagen amalienborg

 

 

 

Die Bilder aus Kopenhagen finden Sie hier.