Norwegian Star Nordtour ( Norwegen ) 2015

Mai 2015 begann meine Kreuzfahrt in Kopenhagen. Unterwegs war ich mit einem “kleineren” Schiff von Norwegian Cruise Line und zwar der NCL Star. Länge knapp 300 Meter – max. Passagierzahl ca. 2300.
Es war meine erste Fahrt mit einer Amerikanischen Reederei. Ich war sehr zufrieden, besonders der Service war Top. Bedeutend besser als letztes Jahr auf der MSC Orchestra. Ausserdem hat mir das “Freestyle Dining” sehr gut gefallen. Es ist schon ein Vorteil wenn man sich die Essenszeiten frei aussuchen kann. NCL würde ich jederzeit noch einmal buchen.

Hier die Tourdaten:

20. Mai 2015 Kopenhagen, Dänemark  12:00 17:00
21. Mai 2015 Tag auf See
22. Mai 2015 Alesund, Norwegen 07:00 17:00
23. Mai 2015 Geiranger, Norwegen 07:00 17:00
24. Mai2015 Flåm, Norwegen 09:00 19:00
25. Mai 2015 Bergen, Norwegen 07:00 17:00
26. Mai 2015 Tag auf See
27. Mai 2015 Kopenhagen, Dänemark 07:00  10:00

Am 19.05.2015 flog ich preisgünstig mit SAS nach Kopenhagen. Da Kopenhagen eine sehr schöne Stadt ist habe ich vor und nach der Reise noch eine Tag in der Stadt verbracht. Das Wetter war super, daher bummelte ich mit meiner Kamera durch die Stadt und machte tolle Aufnahmen.

20.05.2015 Boarding

Da das Boarding schon um 12 h beginnen sollte fuhr ich gegen 11 h vom HBF mit dem Zug bis zur Haltestelle Osterport. Von dort kann man in knapp 10 Minuten den Ocean Kai erreichen.
Das Boarding ging super schnell, so daß ich schon um 12.15 h an Bord war und das Schiff erkunden konnte.
Gegen 15 h war dann mein Koffer  vor der Kabine und ich konnte alles verstauen.

Als erstes hier die Fotos vom Schiff: Fotogalerie Norwegian Star 

21.05.2015 Tag auf See

Zum Glück war das Wetter am Seetag bis zum Nachmittag ganz gut. Daher verbrachte ich die meiste Zeit an Deck und genoss die frische Seeluft. Ausserdem machte ich mich mit den Gegebenheiten an Bord vertraut.

22.05.2015 Alesund

Bereits am frühen Morgen um 7 h erreichten wir Alesund. Eigentlich hatte ich geplant einen Ausflug zu den Inseln Giske und Godoy zu buchen. Da die Wetterprognose für Alesund aber sehr schlecht war habe ich darauf verzichtet. Das war eine gute Entscheidung. Bereits um 9 h, als ich von Bord ging, regnete es und dazu blies ein starker Wind. Daher entschloß ich mich die Tour mit dem Hop On – Hop Off Bus zu buchen. Da der Andrang sehr groß war und nicht so viele Busse zur Verfügung standen bekam ich ein Ticket für den 10 h Bus. Am Aussichtspunkt auf dem Berg Aksla stieg ich aus. Trotz Regen war der Ausblick unglaublich. Wie muß das erst bei sonnigem Wetter sein ? Zum Glück ist meine Kameraausrüstung “wasserdicht”, daher konnte ich einige schöne Fotos machen. Anschliessend ging ich noch in die Cafeteria. Von dort kann man die Aussicht im Trockenen geniessen.
Danach wollte ich meine Tour mit dem Bus fortsetzen. Leider war der Andrang so groß das ich keinen Sitzplatz mehr bekommen habe. Dadurch konnte ich natürlich auch keine Erklärungen per Kopfhörer hören. Daher bin ich dann beim ersten Stop in der Stadt wieder ausgestiegen. Das ist der Nachteil wenn zu wenig Busse eingesetzt werden. Daher rate ich jedem Alesund Besucher möglichst den ersten Hop On Hop Off Bus oder  erst später die Mittagsbusse zu nehmen.
Trotz des schlechten regnerischen Wetters macht ich noch einen langen Foto – Spaziergang durch den schönen Ort.
Bildgalerie Alesund

23.05.2015 Geiranger

Am nächsten Morgen erreichten wir Geiranger um 7 h. Zum Glück war diesmal das Wetter etwas besser. Die Wolken hingen zwar sehr tief über dem Fjord, aber es gab den genzen Tag über auch etwas Sonne und es regnet nur einmal kurz.
Auch hier buchte ich ein Ticket für den Hop On – Hop Off Bus von Geiranger. Allerdings ist es kein wirklicher Hop On – Hop Off Bus, denn der Bus hat nur 2 Haltestellen. Dort können die Fahrgäste aussteigen und nach 10 – 15 Minuten mit dem selben Bus weiterfahren.  Haltepunkte sind die Flydalsschlucht und die Adlerkehre mit traumhaften Ausblick auf den Fjord. Nach der Tour machte ich noch einen ausgedehnten Foto Spaziergang durch den Ort Geiranger. Es gibt einen schöne Wasserfall zu bestaunen und die idyllische Kirche von Geiranger, mit dem Friedhof, ist sehenswert.
Bildgalerie des Ortes Geiranger

Ein tolles Erlebnis ist dann die Ausfahrt aus dem Geiranger Fjord. Bis zum offenen Meer dauert sie etwa 3 Stunden. Tolle Wasserfälle, einsame Bauernhöfe sowie kleine Ortschaften gilt es zu bestaunen.
Bildgalerie Geiranger Fjord

24.05.2015 Flam

Nach dem in Geiranger das Wetter ganz gut war änderte sich das in Flam. Den ganzen Tag hat es geregnet, zeitweise sogar recht stark 🙁 ………..ich hatte geplant, in Flam eine Bustour zum Aussichtspunkt Stegasteig zu buchen. Leider kam ich zu spät, die Tour war ausgebucht. Mein Tipp: die Tour vorab im Internet buchen. Daher besuchte ich erst einmal das kleine Flambahn Museum. Da ich im letzten Jahr schon mit der Flambahn gefahren bin ( war schön, aber nicht so das ich das ein zweites Mal machen wollte ) entschloß ich mich zu einer Tour: Walking in the Rain 😉 ……. und machte einen Spaziergang durch den Ort Flam.
Bildgalerie Flam

25.05.2015 Bergen

Was soll ich sagen 🙂 ….. eine tolle Stadt die ich auf jeden Fall noch einmal besuchen werde. Die Stadtbesichtigung startete ich wieder mit einer Fahrt mit dem Hop On – Hop Off Bus. Danach schlenderte ich durch die Stadt und schoß einige sehr schöne Fotos. Als der Himmel wieder etwas heller wurde fuhr ich mit der Floidbahn hoch zum sensationellen Aussichtpunkt. Was für ein Ausblick 🙂 einfach SUPER ! Bevor es dann wieder zurück aufs Schiff ging besuchte ich bei strömenden Regen noch Bryggen.
Bildgalerie Bergen

weitere Fotos und Infos folgen ………………….